Liga-Pressemeldung: Auftakt zur 16. landesweiten Aktionswoche „Armut bedroht alle“ 2019

Drucken E-Mail
Auch in diesem Jahr findet – bereits zum sechzehnten Mal – die landesweite Aktionswoche ‚Armut bedroht alle‘ statt, die gemeinsam von der Liga der freien Wohlfahrtspflege in Baden-Württemberg und der Landesarmutskonferenz Baden-Württemberg getragen wird. Die Woche wird heute mit einer Landespressekonferenz um 11.00 Uhr im Bürger- und Medienzentrum des Landtags eröffnet.

Die diesjährige Aktionswoche widmet sich dem Thema „Der Mensch ist mehr als eine Zahl“.

Die Nummer auf dem Personalausweis, die Sozialversicherungsnummer, die Nummer auf dem Autokennzeichen, die Nummer des Bankkontos. Zahlen vereinfachen die Kommunikation, sie etikettieren uns. Die Statistik entscheidet, ob wir arm und reich sind oder so mittendrin. Die Höhe des Regelsatzes: 424 Euro für eine alleinstehende Person: auch eine Zahl. Und Computer: sie „rechnen“ mit Zahlen, mit Nullen und Einsen. Jede Software, jedes Wort, das wir da schreiben, wird in diese beiden Zahlen zerlegt. Zahlen reduzieren. Sie verkleinern das, was Menschen sind und tun auf Zeichenfolgen. Damit kann dann besser, effektiver „gearbeitet“ werden. Menschen arbeiten mit diesen Zahlen. Menschen haben das „für“ Menschen entwickelt. Was macht das mit uns? Wer sind die Menschen, für die diese Zahlen stehen?

In zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen in ganz Baden-Württemberg werden nicht nur diese Fragen thematisiert. Insbesondere sollen damit zusammenhängende Ursachen und Lebensbedingungen von Menschen beleuchtet werden, die maßgeblich zur Armutsbedrohung führen. Dabei sind alle Teilnehmer*innen aufgerufen gemeinsam mögliche politische Lösungsansätze und Maßnahmen zu diskutieren.

Einen umfassenden Überblick zu den Veranstaltungen und Aktionen finden sich unter: www.armut-bedroht-alle.de

Seit 2012 haben sich Basisinitiativen, DGB-Gewerkschaft und Sozialverbände in Baden-Württemberg zur Landesarmutskonferenz Baden-Württemberg (LAK-BW) zusammengeschlossen, um gemeinsam die landesweiten Armutsthemen in die Landespolitik einzubringen. Das Besondere an der Landesarmutskonferenz Baden-Württemberg ist, dass hier von Armut und Ausgrenzung betroffene Menschen mit den Verbänden partizipativ an einem Tisch sitzen. Zu den Projekten der LAK-BW gehört die im Jahr 2003 gestartete, jährlich stattfindende landesweite Aktionswoche: Armut bedroht alle!


DOWNLOAD PRESSEMELDUNG

Aktionswoche LPK 2019

Von links: Mia Koch, DGB BW, York Töllner, Gründungsmitglied der LAK-BW, Roland Saurer, Sprecher der LAK -BW, Dr. Ulrike Hahn, Sprecherin LAK-BW, Moderatorin Barbara Schlegel, Landtagskorrespondentin von Radio Regenbogen







Liga der freien Wohlfahrtspflege in Baden-Württemberg e.V.

Stauffenbergstraße 3
70173 Stuttgart
Tel  0711 / 619 67 - 0
Fax 0711 / 619 67 - 67