Kindergrundsicherung für mehr Chancengerechtigkeit

Drucken E-Mail
Der PARITÄTISCHE bittet Minister Lucha, sich weiterhin für die Kindergrundsicherung einzusetzen

Stuttgart 20.02.2019   Am Welttag der sozialen Gerechtigkeit bekräftigt der PARITÄTISCHE Baden-Württemberg seine Forderung nach Einführung einer Kindergrundsicherung und bittet Sozialminister Lucha, sich weiterhin nachdrücklich in der Sozialministerkonferenz dafür einzusetzen. „Nur so kann Kinderarmut wirksam bekämpft werden“, sagt Ursel Wolfgramm, Vorstandsvorsitzende des PARITÄTISCHEN Baden-Württemberg. „Das bürokratische Nebeneinander von pauschal bemessenen Transferleistungen wie Kindergeld, Kinderzuschlag, Bildungs- und Teilhabepaket sowie Kinderfreibetrag muss ein Ende haben und in einer Kindergrundsicherungsleistung zusammengeführt werden“, fordert Wolfgramm. „Nur so können wir die Bildungschancen für alle Kinder aus armutsgefährdeten Familien fördern und Chancengerechtigkeit erhöhen“, so Wolfgramm weiter.

„Was wir brauchen, ist eine Kindergrundsicherung als neue Leistung, die zudem unbürokratisch, effizient, gerecht und auskömmlich ist. Nur so können wir alle armutsgefährdeten Kinder erreichen und neben dem materiellen Bedarf auch den Anspruch auf Bildung und Teilhabe erfüllen“, so die Vorstandsvorsitzende. Auf Basis des Existenzminimumberichtes der Bundesregierung muss eine sozial gerechte Kindergrundsicherung 628 Euro im Monat betragen, die zwar nach dem individuellen Steuersatz versteuert werden muss aber nicht gegen andere Sozialleistungen in Abzug gebracht wird.

Außerdem begrüßt der Verband die von der Landesregierung geplante regelmäßige Aktualisierung der Kerndaten des Armuts- und Reichtumsberichts des Landes aus dem Jahr 2015. „Dies ist ein erster Schritt in die richtige Richtung“, so Wolfgramm. „Anhand der so erhobenen Zahlen wird ein Monitoring möglich sein, auf dessen Grundlage dann aber zwingend auch gehandelt werden muss.“


Hina Marquart M.A.
Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
DER PARITÄTISCHE Baden-Württemberg
Hauptstr. 28
70563 Stuttgart
Tel. 0711/2155-207
mobil: 0172/7148625
Fax 0711/2155-215
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.paritaet-bw.de


Liga der freien Wohlfahrtspflege in Baden-Württemberg e.V.

Stauffenbergstraße 3
70173 Stuttgart
Tel  0711 / 619 67 - 0
Fax 0711 / 619 67 - 67